Vor der  Beschreibung des Symposiums,möchte ich den Organisatoren für diese schwierige Aufgabe gratulieren,die sie perferkt ausgeführt haben.

Zunächst war das Symposium ein voller Erfolg angesicht der Anzahl der präsenten Barbets,eine einzigartige Veranstaltung für eine Rasse mit geringem Bestand..

Der Tag begann mit den Beurteilungen. Die präsenten Richter  beurteilten, ich wage sogar zu sagen inspizierten  jeden Barbet  seinem Fell,seiner Morphologie nach. Jeder Richter notierte dann ein ultra detailliertes Kommentar über jeden Hund .

Es war offensichtlich ,dass die Beurteilungen  länger als gedacht dauern würden und einige bedauerten, dass das Symposium spät startete, aber aus meiner Sicht haben diese Urteile mit den unzähligen Details  allen geholfen  ihre Platzierung zu verstehen und  die Stärken und Schwächen ihres Hundes besser kennenzulernen.

Da  das Symposium spät begann, wurde die Anzahl der Dias reduziert, einige waren enttäuscht  ihre Fragen nicht  wiederzufinden  oder für andere wurden stundenlange,sogar wochenlange   Forschungsarbeiten in einer Zeile zusammengefasst. Ich verstehe ihre Enttäuschung, aber diese Dokumente sind nun Teil des Barbetclubs  und ich hoffe, dass sie eines Tages einen Platz in ihrem Zeitschriftenartikel zu finden.

Also was bleibt zu beachten:

Es gibt keine alten oder neuen Linien des Barbets, es gibt nur den einen,den BARBET,Schluss!!Sogar  DNA-Analysen zeigen, dass es keine Unterschiede gibt.

Die Haarpracht,sie soll kraus sein, ein wenig, mittel oder viel

Angesichts der Größe, da der Barbet eine Rasse mit geringem Bestand ist,legen wir weniger Wert auf die Größe,zur Last des Züchters ,wenn er eine kleine Hündin hat,sie mit einem stämmigeren Rüden zu verpaaren oder umgekehrt.

Angesichts der Datenbank ist die offizielle Datenbank,die von  Renate Zuber Morgenthaler. In meinem eigenen Namen und auch im Namen des belgischen Klubs, möchte ich sie für  diese Arbeit  gratulieren die sie seit 15 Jahren leistet.

Zu Beginn des Symposiums hatten die Organisatoren einen Satz  von einem belgischen Mitglied des Vereins geschrieben, "I have a dream,a dream, dass alle Barbetiers  sich verstehen", aber es ist noch zu früh zu wissen, ob dieser Traum  wahr wird. Dennoch müssen wir optimistisch bleiben, Barbetbesitzer haben sich kennengelernt , neue Kontakte wurden geknüpft und es wurde allen klar, dass es keine alten oder neuen Barbets gibt,sondern nur den einen BARBET! 

Am Samstag 4.August haben mehrere Hunde des Barbet Klub Belgien sich nach Chatel-Guyon ( Frankreich ) begeben für die" Nationale d'élevage" (es waren mehr als 60 Barbets present)den Symposium un die Hundeausstellung am Sonntag in  Chatel Guyon (25 Barbets present)

Hier die Resultate unserer Hunde :

Deejee Dakota Van de zonnehonden

Samstag :

1er ausgezeichnet

Bester Jungrüde

Bester Junghund

 

Sonntag

1er ausgezeichnet

Bester Jungrüde

Bester Junghund

Grenadine du Viel être

Samstag


1. ausgezeichnet

Beste Junghündin

Sonntag

1.ausgezeichnet

Beste Junghündin

 

Floretta di Amaretto dite Flo

Offene Klasse Hündinnen

Samstag

  4.ausgezeichnet

Sonntag

3.ausgezeichnet

 

Fleur di Amaretto dite Bolle

Offene Klasse Hündinnen:


Samstag

sehr gut

Fara Poppenspäler's dite Gipsy

Offene Klasse Hündinnen

Samstag

ausgezeichnet

Sonntag

ausgezeichnet

Jedi Vom Zulimo 

Offene Klasse Rüden

Samstag

ausgezeichnet

Sonntag

 3.ausgezeichnet

Jedi Vom Zulimo und  Deejee Dakota Van de Zonnehonden haben ihren TAN geschafft!!

Weiterlesen...

Deejee Dakota Van de Zonnehonden hat seinen Zuchtzulassungsbrief am 21 Juli in Lüttich erhalten.

Der Barbet Klub Belgien bietet Euch ein Wiedersehen an der Dogshow in Brüssel am 9.12.2012 für unsere Rasse an.Richter wird ein Rumäne sein,Herrn A. Ionescu.

Bis bald

Sonntagsmittag,während der Saison,bietet der Klub der Wasserrettungshunde ein "Wassern" für jede Hunderasse an.
Hier ihre Webseite:

http://clubdeschiensnageurs.skyrock.com/

Hier ein Video über ein "Wassern"von Barbets 

JavaScript is disabled!
To display this content, you need a JavaScript capable browser.

Zuerst wird der Hund getestet,dann Gewöhnung an das Motorengeräusch und das Bootfahren und schliesslich,das "Wassern"....

Falls Sie teilnehmen möchten,vergessen Sie bitte nicht ein schwimmbares Spielzeug und einen Hundebrustgust mit Griff mitzunehmen.Der Griff dient den Ausbildern dazu Ihren Hund bei Stress oder Übermüdung wieder ins Boot hochheben zu können.Und dies alles in ruhiger Umgebung und kompetentem Personal.

Ein guter Tip für Sonntagmittage...!!!!

Weitere Beiträge...